Echo Language School familia

Alex, Carmen und ihre Kinder Nico und Ana werden dort gemeinsam mit den SprachschülerInnen wohnen, denen ECHO ein noch vollkommeneres Inmersionserlebnis ermöglichen möchte.

Alex ist Absolvent des London King’s College mit Studiengang Geschichte und Prüfer bei der Ablegung mündlicher Cambridge Prüfungen mit der Spezialisierung Cambridge DELTA M1 (Sprachverständnis, Methodik, Lehrressourcen) und Cambridge DELTA M3 (Lehr-Management für die englische Sprache). Alex besitzt ein weit gefächertes Wissen und Erfahrungen im Unterrichten und Prüfen der englischen Sprache, Lehrertraining und Schulleitung: 25 Jahre Unterrichtserfahrung, 24 Jahre Sprachschulleitung und Kursorganisation, 12 Jahre Lehrerausbildung und 12 Jahre Prüferfahrung. Alex wirkt in ECHO seit dessen Gründung im Jahr 1988 mit, in Zusammenarbeit mit seinen Eltern Charles und Estrid.

Einer der Aspekte an ECHO, die ich am liebsten mag, und welche zur Einzigartigkeit unserer Sprachschule beiträgt, ist zu beobachten, wie fortdauernde Beziehungen zu unseren SchülerInnen und deren Familien geknüpft werden, manchmal sogar über Jahrzehnte: SchülerInnen kommen über Jahre wieder zu uns, oftmals heißen wir Geschwister, Cousinen, manchmal sogar Kinder früheren ECHO-SprachschülerInnen bei uns als SchülerIn willkommen. Dies und die Tatsache, dass fast alle unsere neuen SchülerInnen auf persönliche Empfehlung von früheren ECHO-SchülerInnen zu uns kommen, ist nicht nur das beste Feedback auf den Lernerfolg unserer Kurse, das wir uns erhoffen können, sondern auch eine Freude an sich. Dadurch wird diese Art von Arbeit für mich besonders erfüllend und sinnstiftend und verstärkt meine Überzeugung, dass ECHO etwas Besonderes ist.

Innerhalb der letzten 24 Jahre hat Carmen, gemeinsam mit Alex, Kurse in deren eigenen Sprachschulen in Spanien geleitet. Carmen ist Spezialistin im Unterrichten von jungen Lernenden. Sie besitzt nicht nur ein großes Talent dafür, das Beste aus ihren SchülerInnen herauszuholen, sondern sie unterstützt auch andere Lehrer dabei, selbiges zu tun. In Großbritannien half sie seit 1995 während der Sommermonate Estrid bei der Haushaltsorganisation und bei Verwaltungsaufgaben und stellte dadurch sicher, dass es den SchülerInnen bei ECHO an Nichts mangelte und die Kooperation mit den Gastfamilien in der nahen Umgebung gut lief. Auch war sie eine Art “Mutter” für die SchülerInnen, die während dieser Zeit in Alex’ und Carmens Haus unterkamen. Im Jahr 2013 übernahm sie die volle Verantwortung für das Wohlbefinden aller SprachschülerInnen von ECHO. Zertifiziert im Bereich Kindesschutz und qualifiziert in Gesundheits- und Sicherheitswesen, stellt Carmen sicher, dass alle gesetzlichen Vorgaben als auch die von ECHO festgelegten Regelungen bei unseren Schülerkursen beachtet werden. Diese sind so gestaltet, dass der bestmögliche Inmersionskurs für Jugendliche in einer sicheren, freundlichen und gemeinschaftlichen Umgebung stattfindet. Carmen ist außerdem eine vorzügliche Köchin!

Am liebsten mag ich an ECHO, dass die Sprachschule so klein ist. Im Vergleich zu anderen Sprachschulen geht es hier viel familiärer zu. Ich lerne alle SprachschülerInnen, die unser Haus betreten, sehr gut kennen, und auch sie lernen uns und sich gegenseitig sehr gut kennen. Dadurch entsteht eine wirkliche Gemeinschaft, so dass SchülerInnen unterschiedlicher Herkunftsländern oftmals noch jahrelang miteinander in Kontakt bleiben. Manchmal organisieren sie sogar eine gemeinsame Wiederkehr zu uns. Es ist immer wieder schön, bekannte Gesichter wiederzusehen und bei uns willkommen zu heißen.